Leben mit Demenz im Wiesental

Begegnungen in der Scheune für Angehörige, Menschen mit Demenz, Interessierte

 

Samstagmorgen, 14. Juli 2018, treffen wir uns von von 10.00 - 12.00 Uhr.

Einladung zum Frühstück, zum Kennenlernen, Gespräch, Erzählen, Spielen, Singen und zum Informationsaustausch für Menschen mit und ohne Demenz in der Scheune.

 

Anmeldung bitte bei Beatrix Wörner, Tel 07622 – 684 85 41;
beatrix-woerner@gmx.de

 

 

 

 

Vortrag am Freitag, 17. März 2017, 18.00 Uhr

Hat unser Leben einen Sinn?

 

Sind wir aus dem Nichts geboren um uns am Ende wieder ins Nichts aufzulösen, oder hat unser Leben eine Absicht, eine Aufgabe?

 

Am 17.März findet in der alten Scheune in Schopfheim-Fahrnau ein Vortrag über den Sinn des Lebens statt. Frau Dr. med. Nicola Herion aus Hamburg will mit den teilnehmenden Besuchern im Anschluss an ihr Referat zum Thema ins Gespräch kommen. 

Traditionelle Werte und sinnstiftende religiöse Überzeugungen haben im modernen Leben der Menschen an Bedeutung verloren. Oft sind es Lebenskrisen wie eine schwere Krankheit oder der Tod eines nahestehenden Menschen, der eine Sinnkrise bei Menschen auslöst. 

 

Zugleich sind viele, insbesondere auch junge Menschen, auf der Suche nach echten Werten, die Halt und Zielrichtung in ihr Leben bringen; sie fühlen sich von den Wertvorstellungen, die in Werbung und Medien  oft verbreitet werden, abgestoßen und suchen den Sinn in anderen Kulturen und Religionen. 

Weil unser Leben endlich ist und wir alle irgendwann sterben werden, ist die Frage nach dem Sinn unseres Daseins auch mit der Frage nach dem Tod verbunden. 

 

Diesen und anderen Fragen soll am Freitag den 17.03.17 ab 18:00 h im Seminarraum der Alten Scheune in Schopfheim-Fahrnau nachgegangen werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Seminarbetrieb in der Alte Scheune wird gebeten. 

 

Impulsreferat mit anschließendem Gespräch

 

Referentin:

Dr. med. Nicola Herion, Ärztin für Anthroposophische Medizin, Hamburg

 

 

Eintritt frei - um Spenden für die Alte Scheune wird gebeten.